Unsere Erfahrungen mit dem Klimasparbuch

Nachhaltiges Verhalten wird belohnt

Gutscheine für ein gutes Leben? Das Klimasparbuch ist eine Mischung aus Gutscheinbuch und Informationsbroschüre mit dem Ziel, den nachhaltigen Konsum zu fördern. Die Idee hinter diesem bundesweit erprobten Instrument: Attraktive Gutscheine sollen die Menschen auf nachhaltige, regionale und faire Produkte und Dienstleistungen in ihrer Region aufmerksam machen. Im Klimasparbuch des Landkreises Osnabrück standen mehr als 50 Gutscheine zur Auswahl, die bis Ende 2014 eingelöst werden konnten. Das Projekt wurde zusammen mit dem oekom-Verlag und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt realisiert. Gutscheine gab es z. B. für eine Tagesfahrradtour, eine Gratis-Energieberatung, Rabatte auf Lebensmittel regionaler Erzeuger, Carsharing bei StadtTeilAuto, Brennholz sowie Fairtrade Biomode. Das Klimasparbuch belohnt nicht nur die Konsumenten, die beim Einkaufen auf Nachhaltigkeit achten, sondern auch die Unternehmer/innen, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten und durch die Gutscheine Kunden gewinnen können. Auf diese Weise förderte das Klimasparbuch nachhaltige Alternativen vor Ort.

Leider hielt sich die Nachfrage im Landkreis Osnabrück in Grenzen. Nur wenige der 10.000 Exemplare der ersten Auflage wurden verkauft. Was waren die Gründe? Wir waren einer der ersten Landkreise, der das Konzept auf einen Flächenlandkreis ausgedehnt hat. Vom Verlag gab es strenge Vorgaben für die Gutscheine. Generell hat sich die Ausdehnung des Landkreises Osnabrück als Hemmnis herausgestellt, weil die oftmals langen Wege beispielsweise von Bersenbrück nach Glandorf unverhältnismäßig erscheinen. Die mögliche Einsparung durch einen Gutschein ist hier wohl kleiner als die Kosten bzw. die THG-Emissionen für die Fahrt. Daher muss vor einer möglichen Neuauflage das Konzept für den Landkreis überarbeitet werden. Das Potenzial des Klimasparbuchs als Gesprächsöffner und Küchenlektüre ist jedoch nicht zu unterschätzen.

Vorläufiges Fazit: Unser Ziel, das Handlungsfeld des nachhaltigen Konsums mit dem Klimasparbuch zu öffnen, bleibt im Landkreis Osnabrück als zukünftige Herausforderung bestehen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreib einen Kommentar

60 − = 53