Heizen und Kühlen mit der Kraft der Erde

Oberflächennahe Geothermie

GRUND.versorgt heißt das neue Programm der Klimainitiative mit dem wir umfassend über das Thema Geothermie – oder einfacher gesagt – Erdwärme und ihr Zukunftspotential aufklären wollen.

 

Geothermie – was ist das?

Geothermie ist die in der Erdkruste gespeicherte Wärmeenergie. Sie kann der Erde entzogen und zum Heizen/zur Warmwasserbereitung oder auch zum Kühlen von Gebäuden genutzt werden. Selbst die Stromgewinnung über Erdwärme ist möglich.

Die Wärmegewinnung erfolgt entweder über Erdwärmesonden, die durch Bohrlöcher mit etwa 30 bis 100 Metern Tiefe in die Erde eingeführt werden. Oder aber über Erdwärmekollektoren, die als großflächiges waagerechtes Rohrsystem in etwa 1 bis 1,5 Metern Tiefe verlegt werden. Die so gewonnene Erdenergie wird dann durch eine Erdwärmepumpe aufbereitet und dem Haushalt zur Verfügung gestellt. Durch einen Schichtenspeicher ergänzt, kann die Wärme sogar gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt abgegeben werden.

 

Eine Investition, die sich lohnt

Zwar kann eine Erdwärme-Heizungsanlage in der Anschaffung zunächst teurer als zum Beispiel eine Gas- oder Pelletheizung sein, auf die Jahre gerechnet, bietet eine Erdwärmeanlage allerdings mit das größte Einsparpotential. Denn während Gas oder Pellets weiterhin hinzugekauft werden müssen, steht die Erdwärme kostenlos und dauerhaft regenerativ zur Verfügung.

Architekten, Planer und Kommunalvertreter, die noch mehr über die Möglichkeiten und Chancen geothermischer Anlagen erfahren möchten, lud die Klimainitiative des Landkreises Osnabrück in Zusammenarbeit mit dem UNESCO-Geopark TERRA.vita und GeoEnergy Celle e. V. zu einem kostenlosen Fachseminar ein. Dieser fand am 8. März 2017 im Tagungszentrum unter.BAU im Museum am Schölerberg, Natur und Umwelt – Planetarium – Umweltbildungszentrum in Osnabrück statt. Knapp 100 Teilnehmer besuchten das Seminar. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen, die wir im Anschluss erhielten, haben uns sehr gefreut. Für den herbst ist ein weiteres Seminar geplant, das sich in erster Linie an Installationsbetriebe richten wird.

 

Das Fachseminar „Oberflächennahe Geothermie“ wird gefördert durch die

Regionale Innovationsstrategie
Wissensvernetzung

Wissensvernetzung
Weser-Ems

Logo Weser Ems

Merken

Merken

Merken

Schreib einen Kommentar

4 + 5 =